Das Problem:

Trockene Haut, im speziellen auch Neurodermitis, ist zunehmend eine Belastung für unsere Gesellschaft. Gerade die kleinen Patienten (Baby´s und Kleinkinder) sind im hohen Maße betroffen. Dabei stellt vor allem der Juckreiz bei Kindern ein zentrales Problem dar. Mögliche Ursachen für trockene Haut sind dabei umweltbedingte (exogene) Faktoren wie z. B. trockene Heizungsluft, zu häufige Hautreinigung, nicht hauttypgerechte Waschsubstanzen sowie auch genetisch bedingte (endogene) Faktoren, wie z. B. die Veranlagung zu Neurodermitis, Psoriasis, etc.

Die Lösung:

Speziell für trockene und extrem trockene Kinderhaut wurde die Serie EUBOS TROCKENE KINDER-HAUT HAUT RUHE entwickelt. Die Produkte zur Pflege und zur Reinigung werden den besonderen Anforderungen trockener und atopischer, empfindlicher Haut gerecht: Wertvolles Nachtkerzensamen-Öl, reich an Omega-6-Fettsäuren, und Feuchtigkeit bindende sowie entzündungshemmend wirkende Aktivstoffe wie Panthenol, Bisabolol und Johanniskraut-Extrakt oder Extrakt aus Cardiospermum halicacabum (Ballonrebe, Herzsamen-Extrakt), sorgen für eine sanfte und wirkungsvolle Pflege der Haut. Neben der Hautpflege ist eine adäquate Hautreinigung, insbesondere bei empfindlicher und atopischer Haut von außerordentlich hoher Bedeutung. Ungeeignete, zu aggressive Hautreinigungsmittel können insbesondere bei atopischer Haut zu einer zusätzlichen Störung der Hautbarriere führen und den positiven Effekt der Hautpflege zunichte machen. EUBOS HAUT RUHE Pflege- und Reinigungsprodukte für das Wohl Ihres Kindes.

Alle Produkte von EUBOS HAUT RUHE:

ohne Parfüm – ohne PEG – ohne Farbstoffe – ohne Lanolin – ohne Parabene. Sie enthalten ebenfalls kein Mineralöl.

Empfohlen zur Therapie begleitenden Pflege bei Neurodermitis.

 

Gesundheits-Ratgeber: Trockene Kinderhaut

Trockene Kinderhaut erkennen und behandeln

1. Was ist trockene Kinderhaut?

Kinderhaut ist prinzipiell empfindlicher als die ausgereifte Erwachsenenhaut. Sie ist dünner und sensibel gegenüber Umwelteinflüssen (Sonne, chemische Stoffe, Allergene etc.). Von der Geburt bis zum Alter von sechs Jahren ist die natürliche Schutzfunktion der Haut noch besonders herabgesetzt und bedarf besonderer Pflege. Diese Sensitivität kann sich durch trockene Kinderhaut äußern.

Genetische Veranlagung

Meist leiden gesunde Kinder unter trockener Haut, da sie die Veranlagung vererbt bekamen. Die Beschwerden können von kaum merkbar bis stark beeinträchtigend variieren. Symptome der trockenen Kinderhaut sollten aber nicht unterschätzt werden, da sie auch ein Anzeichen für Neurodermitis sein können. Rissige und trockene Kinderhaut mit Juckreiz bedürfen besonderer Pflege und Vorsicht im Alltag.

2. Symptome trockene Kinderhaut

Was ist trockene Kinderhaut also? Trockene Kinderhaut kann matt sein und spannt. Besonders zeigen sich die Spannungsgefühle nach dem Waschen. Eincremen wird als erleichternd empfunden. Oft schuppt trockene Kinderhaut und wirkt spröde. Sehr trockene Kinderhaut zieht sich leicht zusammen und wird furchig und rissig. Rissige Kinderhaut ist besonders anfällig für Entzündungen.

Trockene und rissige Kinderhaut ist meistens durch einen Juckreiz begleitet. Kratzt sich Ihr Kind oft? Trockene Kinderhaut wird nicht immer sofort optisch sichtbar. Kinder erzählen ihren Eltern oft nicht jede Empfindung. Deshalb kann häufiges Kratzen ein Hinweis für trockene Haut sein. Besonders an den Ellenbogen, Armen und Schienbeinen juckt trockene Haut.

3. Ursachen trockener Kinderhaut

Die Ursachen für trockene Kinderhaut sind eine gestörte Barrierefunktion der Haut. Die Feuchtigkeit der Haut kann entweichen. Zusätzlich wird die Durchlässigkeit für Keime und Bakterien erhöht. Dieser Mangel der Barrierefunktion wird häufig durch die Eltern vererbt. Oft leidet ein Elternteil unter trockener Haut und hat diese Veranlagung genetisch an das Kind weiter gegeben.

Aber auch Stress, vermehrtes Schwitzen, lokale Hautreizungen, Allergien (z.B. Nahrungsmittel, Pollen) oder Zigarettenrauch in der Umgebung des Kindes können Auslöser sein. Die Diagnose trockene Kinderhaut zieht oft Allergietests und Alltagsbeobachtungen nach sich. Wichtige Punkte bei trockener Kinderhaut sind Ernährung und Hygiene. Aber DIE trockene Kinderhaut Ernährung gibt es nicht. Sie muss individuell abgestimmt werden, mit viel Obst und Gemüse sowie wenig Zucker und Weißmehl.

4. Was hilft bei trockener Kinderhaut?

Der wichtigste Punkt um der trockenen Kinderhaut den Juckreiz zu nehmen, ist die richtige Pflege. Eine Creme bei trockener Kinderhaut sollte gut gewählt werden. Produkte mit rückfettender Wirkung werden meist als wohltuend empfunden. Wasser-in-Öl-Emulsionen mit Nachtkerzenöl (Gamma-Linolensäure) macht die Haut weicher und glatter.

Eigene Pflegeserien widmen sich den Problemen trockener Kinderhaut mit Erfolg. Die Serie HAUT RUHE von EUBOS kommt ohne hautreizende Farb- und Parfumstoffe aus. Die HAUT RUHE LOTION eignet sich für die tägliche Ganzkörperpflege optimal. Die HAUT RUHE GESICHTSCREME ist auf die besonders anspruchsvollen Hautpartien des Gesichtes abgestimmt.

Körperöle statt Creme bei trockener Kinderhaut

Abends bietet sich eine Massage mit Körperölen für rissige Kinderhaut an. Will man bei trockener Kinderhaut in Vorbeugung investieren, empfiehlt sich eine regelmäßige Ölbehandlung. Nachtkerzenöl wirkt hautberuhigend bei trockener Kinderhaut mit Juckreiz. Cremen mit Nachtkerzenöl wie die HAUT RUHE CREME unterstützen die natürliche Barrierefunktion der Haut. Kokosöl hat viele positive Eigenschaften, wirkt antiviral und antibakteriell und verringert die Symptome der Schuppenflecht sowie bei Ekzemen.

Hautschonendes Badeöl für trockene Kinderhaut

Wird abends gebadet, kann das Öl gleich auf die noch feuchte Haut aufgetragen werden. So wird noch mehr Feuchtigkeit in der Haut gespeichert. Auch kann ein Badeöl als alleiniger Badezusatz in das Badewasser getropft werden, um die empfindliche Haut zu schonen. Badezusätze, Duschgel etc. schädigen den natürlichen Schutzfilm der Haut. Reines Wasser mit einem hochwertigen Badeöl, wie das HAUT RUHE BADEÖL, beruhigt die zarte Kinder- und Babyhaut, statt zu schaden.

Alternativ kann das Einölen mit einer entspannenden Massage vor dem Zubettgehen kombiniert werden. Legen Sie ein altes Handtuch auf das Bett und massieren Sie sanft den ganzen Körper mit dem Öl ein. Danach kann gleich in den Schlafanzug geschlüpft werden. So wird die Körperpflege zu einem entspannenden Abendritual.

5. Trockene Kinderhaut bedarf Vorsicht

Um die Diagnose trockene Kinderhaut zu bekommen, sollten die Symptome mit Ihrem Kinderarzt abgesprochen werden. Ein erfahrener Kinderarzt kann wichtige Tipps geben und eine ernsthafte Hauterkrankung ausschließen. Viele Kinderärzte verschreiben auch gerne eigene Pflegecremen (mit Olivenöl, Nachtkerzenöl etc.), die für Sie in der Apotheke angerührt werden.

Was hilft bei trockener Kinderhaut?

Es bedarf Vorsicht gegenüber den Einflüssen von außen. Verwenden Sie für die Schonung der zarten Kinderhaut Waschmittel und vor allem Weichspüler (da dieser nicht mehr ausgespült wird), die mit sensitiv gekennzeichnet sind. Hier sind weniger chemische Zusatzstoffe enthalten, auf die Kinderhaut sensibel reagieren könnte. Auch empfiehlt es sich, auf Weichspüler ganz zu verzichten.

Sonnenschutz unverzichtbar

Setzen Sie auf einen hochwertigen Sonnenschutz mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor. Die HAUT RUHE SONNENSCHUTZ von EUBOS überzeugt ohne Parfum und Alkohol, dafür mit aktivem Zell- und DNA-Schutz. Die Auswirkungen von Sonnenbestrahlung auf die empfindliche Baby- und Kinderhaut wird noch immer unterschätzt. Sonnenschutz ist für Kinder unverzichtbar, besonders auch als trockene Kinderhaut Vorbeugung.

6. Trockene Kinderhaut bei Babys

Babyhaut ist besonders sensibel und bedarf besonderer Pflege. Trockene Kinderhaut bei Babys ist häufig und kann gut behandelt werden. Die Palette der Hautprobleme unserer Kleinsten ist groß und reicht von Kopfgneis, über Ausschlägen bis zu trockener Haut/Neurodermitis. Trockene Haut ist bei Säuglingen oft ein rein kosmetisches Problem.

Leider kann sie aber auch ein Vorzeichen für die Hauterkrankung Neurodermitis sein. Die typischen roten, trockenen Wangen von Babys sind ein Anzeichen und weisen auf trockene Kinderhaut hin. Gerötete Hautstellen an den Armen und Beinen sind ernst zu nehmen und verdeutlichen den trockenen Zustand der Babyhaut.

Trockene Babyhaut richtig behandeln

Um trockener Babyhaut zu helfen oder auch um diese vorzubeugen, empfehlen sich folgende Pflegetipps:

  • Regelmäßige Hautpflege mit einer speziellen Creme für trockene Kinderhaut (z.B. HAUT RUHE CREME)
  • Möglichst seltene Vollbäder, den Waschlappen oder Teilbäder bevorzugen
  • Bei Vollbädern nur lauwarmes Wasser und Badeöle statt Duschgel verwenden
  • Richtige Kleidung um Schwitzen oder Frieren zu vermeiden
  • Sensitiv Waschmittel und Weichspüler verwenden

 

PRODUKTÜBERSICHT TROCKENE KINDER HAUT 

Letzte Neuigkeiten: